Kurz und knackig

Am vergangenen Dienstag fand in Waldkirch die Premiere der Weihnachts-Staffel über 10 km statt. Es galt, in einem Team von drei Mann eine Distanz von 10 km zu absolvieren, und so den bereits angefutterten vorweihnachtlichen Pfunden den Kampf anzusagen. Zusammen mit meinen beiden Riegler Vereinskollegen, den 800m-Pros Baba und Fabi, ging es um 18:45 Uhr zusammen mit 14 weiteren Teams im Elztalstadion an die Startlinie.

Unsere Renntaktik war relativ einfach: Jeder 16 bzw. 17 x 200 m Vollgas und dabei nicht platzen.

Bereits zu Beginn des Rennens konnten wir in Führung gehen. Leider mussten wir diese aber bereits nach wenigen Runden abgeben. Mit einem Rückstand von 8 Sekunden auf das Team von Waldkirch und einem 20 Sekunden auf das Gewinnerteam Drescher Sport erreichten wir als dritte Staffel in einer Zeit von 26:47 min das Ziel. Mit dieser Leistung bin ich super zufrieden. Mit einer Pace von durchschnittlich 32sek / 200m war bereits nach wenigen Trainingswochen schon ordentlich Dampf im Schlappen.

Für mich persönlich war es seit Anfang September wieder der erste Trainingswettkampf. Dies machte sich nach dem Wettkampf vorallem muskulär bemerkbar. Ein perverser Muskelkater und Waden kurz vorm Platzen waren das Ergebnis der kurzen Sprintintervalle mit Spikes.

Jetzt heißt es, Waden schmieren und ein paar Sondereinheiten auf der Blackroll absolvieren, damit die Beine bald wieder frisch und einsatzfähig sind.
Bis die Tage

Euer Chris

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s