Lauchen kann Ich

2. Triathlonnacht in Lauchringen. Wo zum Teufel liegt den Lauchringen? Ist das was zu Essen?

Nein! Lauchringen ist ein kleines aber schönes Kaff hinter Waldshut-Tiengen, welches schon zum zweiten Mal eine Triathlonnacht/-party mit besonderem Flair veranstaltet.

Als letztjähriger Sieger und somit Titelverteidiger ging ich auch dieses Jahr wieder an die Startlinie.

Aufgrund der hohen Trainingsbelastung der letzten Tage sowie der Teilnahme am Rigolator, waren meine Beine heute nicht die freshesten. Trotzdem war ich nach dem Erfolg letzten Sonntag mit der schnellsten Radzeit seit Jahren (seit 2010 ist niemand schneller gefahren) top motiviert heute meinen Titel zu verteidigen.

Als Neunter ging es für mich im Jagdstartformat ins Becken. Bereits im Wasser konnte ich drei meiner Kontrahenten hinter mir lassen.

Auf dem Rad wollte ich mich dann weiter nach vorne arbeiten, so die Renntaktik vor dem Start. Dieses Jahr, aufgrund der nicht gerade Zeitfahrad freundlichen Strecke, mit dem Rennrad unterm Hintern. Auf der doch recht welligen Strecke spürte ich dann  aber stärker als gedacht, die Trainingsbelastung der letzten Tage und musste mich sogar vom späteren Zweitplatzierten überholen lassen.

Etwas angefressen wechselte ich mit diesem zusammen in die Laufschuhe. Bereits nach 500m konnte ich den fießen Überholer zurücküberholen und mit der stärksten „Lauchzeit“ des Tages das Ziel erreichen.

Den Sieger, welcher wegen des Jagdstarts 80 Sekunden vor mir ins Wasser sprang, sah ich leider zu keinem Zeitpunkt. Er war heute einfach zu schnell! Da der fieße Überholer 50 Sekunden nach mir startete, reichten auch die 25 rausgelaufenen Sekunden auf der „Lauchstrecke“ nicht für Platz zwei.

Glücklich und zufrieden nahm ich dennoch meinen Preis bei der anschließenden Siegerehrung entgegen. Die nächsten schlaflosen Nächte werde ich dann wohl mit dem gewonnen Motivationsbuch „Siegen ist Kopfsache“ verbringen.

Ich hoffe das ich den dicken Wälzer noch bis Frankfurt durchbekomme, aber vielleicht gibt es ja auch ein Hörbuch für Lesemuffel.

Für Blocklesemuffel gibt es noch keine Erhohlung. Bereits am Sonntag folgt dann Wettkampf Nummer 3 innerhalb einer Woche (ganz schön bescheuert gell :-D) bevor es dann nochmal eine Woche mit der Polizei auf Lehrgang geht.

Dannach muss es dringend ruhiger und die Anzahl der Stoßgebete für Frankfurt rapide erhöht werden, um dem Saisonhöhepunkt würdig entgegen treten zu können.

Etwas versöhnliches zum Schluss: Der fieße Überholer war dann doch ganz nett und symptisch 😉

Bis dahin

Euer Chris (heute mal stärkster Laucher ;-))

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s